• Enten am Bodensee
  • Apfelplantagen vor Leustetten
  • Brunnenkresse
  • Panorama Wohnzimmer
  • Sonnenuntergang in Bäumen
  • Fähre am Bodensee
  • Pfahlbauten Uhldingen
  • Apfelplantage in Frickingen
  • Sonnanuntergang
  • Panorama mit Säntis
  • Kreisverkehr in Frickingen
  • Ferienbahnhof Frickingen

ARTE 16.01.2016 | 16:50 Uhr | 25:53 min

XENIUS - Das Wissensmagazin auf ARTE
Schmetterlinge
Wie leben sie, und warum sterben sie aus?

Die Sonne scheint und Blumen blühen in allen Farben. Ein Zitronenfalter setzt sich auf den Sommerflieder. Dann flattert er weiter - ein scheinbar leichtes Unterfangen. Doch die Flügel der Schmetterlinge schlagen nicht einfach nur auf und ab, sondern drehen sich an der Basis. Ein Meisterwerk der Evolution.

Es existieren rund 160.000 Schmetterlingsarten auf der Welt. Sie gehören nach den Käfern zur größten Insektenfamilie. Aber wie viele andere Insekten sind auch die Schmetterlinge stark bedroht. Nach einem Bericht der Europäischen Umweltagentur (EEA) brach zwischen 1990 und 2011 die Population von 17 in der EU verbreiteten Schmetterlingsarten um rund die Hälfte ein. 80 Prozent stehen auf der Roten Liste gefährdeter Tiere.

"Xenius" besucht das Schmetterlingshaus auf der Insel Mainau, füttert die bunten Falter und sucht nach Raupen und Puppen. Außerdem lassen sich die "Xenius"-Moderatoren Carolin Matzko und Gunnar Mergner von Schmetterlingsexperten der Zoologischen Staatssammlung in München zeigen, wie faszinierend die Tiere sind, und erklären, warum sie aussterben.

Die Sendung "Xenius" ist das werktägliche Wissensmagazin auf ARTE. 26 Minuten Sendezeit sind einem besonderen Thema aus dem Alltagsleben und der großen Welt der Naturwissenschaft und Forschung gewidmet. Mit ihrem Wissensmobil touren die Moderatoren durch Europa, immer auf der Suche nach dem Wissen, das die Welt bewegt. Unorthodoxe Fragestellungen sind dabei ebenso zu erwarten wie spannende Begegnungen mit den führenden Köpfen der Wissenschaft. "Xenius" ist Roadmovie, Schatzsuche und Wissenssendung zugleich.

Quelle: ARTE


 

SWR>> 08.02.2018 | 21:15 Uhr | 29:39 min

SWR Fastnacht
Närrische Wochen im Südwesten
Fastnachts-Hits vom Bodensee

Freunde der schwäbisch-alemannischen Fastnacht wissen: in der Region rund um den Bodensee feiert man die närrischen Tage besonders herzlich, fröhlich, bodenständig und einfallsreich.

Und vor allem – mit viel Musik; nicht aus der Konserve und vom Computer, sondern livegespielt und handgemacht. Das ist der Sound der Fastnacht am Bodensee: ob Blasmusik, Partyband, Guggen oder Lumpenkapelle - wirklich jedes Narrennest hat seine eigene Musikformation.

Kein Wunder, dass der Närrische Ohrwurm, der Fastnachts-Hit-Wettbewerb des SWR Fernsehens, hier am Bodensee seine Wurzeln hat. Beim närrischen Sangeswettstreit schon dabei waren u. a. die Stockacher Kultband „Papis Pumpels“, die Singener A-Capella-Formation „Dramatische Vier“, die „Meckis“ aus Konstanz und die legendäre Guggentruppe „Yetis“. Die Sendung „Fastnachts-Hits vom Bodensee gibt einen kleinen musikalisch-unterhaltsamen Überblick.

Quelle: SWR>>


 

RBB 31.01.2018 | 22:15 Uhr | 42:55 min

RBB - Dokumentation und Reportage
Wildes Deutschland - Der Bodensee

Ein Flair von Süden und mediterraner Leichtigkeit umgibt Europas größten See nördlich der Alpen im Dreiländereck von Deutschland, Österreich und der Schweiz. Mit magischen Orten und traumhaften Seelandschaften zieht er jedes Jahr ein Millionen-Publikum an seine Ufer. Neben mildem Klima, zauberhafter Kulturlandschaft und romantischen Städtchen bietet der Bodensee aber auch eine traumhafte Natur: Ob im Rheindelta, Wollmatinger und Eriskircher Ried, ob auf dem Bodanrück oder bei den Rheinfällen – die Ufer und Schutzgebiete am Schwäbischen Meer sind auch Rückzugsgebiete für viele selten gewordene Tiere und Pflanzen. Der Filmautor Jens-Uwe Heins hat sich mit seinem Team drei Jahre rund um den See auf die Suche begeben und fand dabei nicht nur bedrohte Brachvögel, Blaukehlchen und balzende Haubentaucher. Auch ein ganz besonderes Uhu-Paar mitten in Überlingen, eine ungewöhnliche Weißstorchkolonie am Affenberg Salem, ein Meer von blühenden Schwertlilien im Eriskircher Ried und Tausende von rastenden Zugvögeln in den geschützten Seebuchten werden vorgestellt. Die Dokumentation beschreibt den Bodensee von seiner schönsten Seite. Die einmalige Kulturlandschaft mit seiner Obstblüte an seinen Ufern soll die Zuschauer ebenso begeistern wie die Menschen, die vom See leben oder sich für seine Natur einsetzen. Faszinierende Luftaufnahmen führen den Zuschauer vom Frühjahr bis in den Herbst vom Rheindelta in Österreich über Ufer und Inseln des Bodensees in Deutschland bis zu den Rheinfällen in der Schweiz – und machen den Film zu einem ästhetischen Genuss.

Quelle: RBB


 

Jetzt buchen!

 Buchungsanfrage...

 jetzt online* buchen
*Bitte beachten Sie, dass im Rahmen der Online-Buchungsabwicklung keine Stammkunden- oder LastMinute-Rabatte berücksichtigt werden können. Bitte verwenden Sie hierzu das Kontaktformular.

 zum Belegungsplan...

Soziale Netzwerke